RECHT IN DER PALLIATIVE CARE

Behandlungsentscheidungen, Patienten- und Berufsgruppenrechte, Fallbeispiele

Michael Halmich

Educa Verlag Halmich e.U., 2019

 

Achtung: Aufgrund der Rechtslage vordergründig für Österreich bestimmt!

Dieses Buch verschafft den unterschiedlichen Gesundheitsberufen und auch den Patienten ein juristisches Basiswissen zur Palliative Care. Die Bandbreite reicht von Patientenrechten und Behandlungsentscheidungen, Details zur Therapie und Betreuung am Lebensende, den strafrechtlichen Grenzen und den Vorsorge- und Vertretungsmöglichkeiten bis hin zum Rechtsrahmen ausgewählter Gesundheitsberufe (z.B. Ärzte, Pflege, Rettungsdienst, Hebammen, Physiotherapie) und dem rechtlichen Umgang mit Sterbenden und Toten. Am Ende finden sich Fallbeispiele der Praxis mit juristischen Lösungsansätzen.

 

facultas Verlag

Palliative Care im Fokus von Supervision -Eine ethnografisch-partizipative Untersuchung von Palliativ- und Hospizteams

Ursula Hermann

Springer Verlag 2018

 

Ursula Hermann geht den Fragen nach, wie Hospiz- und Palliativteams ihre beruflichen Anforderungen erleben und welche Themen sie in der Supervision zur Sprache bringen. Dafür untersucht sie das Feld der Hospiz- und Palliativversorgung mithilfe des Beratungssettings Supervision. Die Erfahrungen und Handlungspraktiken der Berufsgruppen machen deutlich, welche Themenvielfalt sich in der Betreuung und Versorgung von Sterbenden und schwer kranken Menschen zeigt und welche Herausforderungen eine organisationale Einbettung von Palliative Care mit sich bringt.

 

Springer Verlag

 

Arzneimitteltherapie in der Palliativmedizin

Constanze Rémi, Claudia Bausewein et al.

Elsevier 2018

 

Dieses Werk bietet praxisorientierte, konkrete Handlungsanweisungen mit exakten Dosierungsangaben und zahlreichen Tipps für die tägliche Praxis. Es liefert präzise Informationen zu Sonderfällen wie z.B. Anwendungen außerhalb der Zulassung (''off-label use''), alternative Applikationsformen sowie Dosierungsanpassung bei Organinsuffizienz. Das ideale Buch zur kompetenten und sicheren Behandlung von Patienten in der Palliativmedizin.

Die deutsche Fassung basiert auf dem renommierten englischen Werk ''Palliative Care Formulary'', wurde aber auf die Erfordernisse im deutschen Sprachraum angepasst.

 

3. Auflage, ELSEVIER 11/2018

 

Letzte Hilfe Kurs - Weil der Tod ein Thema ist

Dr. Martin Prein

Styria Verlag 2019

 

Einen Erste-Hilfe-Kurs zu machen, findet jeder sinnvoll. Er hilft, in Krisensituationen adäquat zu reagieren. Wenn man das Wissen daraus nie anwenden muss, umso besser. Genauso wichtig ist ein „Letzte-Hilfe-Kurs“ – Empowerment im Umgang mit dem Tod brauchen wir nämlich früher oder später alle. Aus seiner Berufspraxis als Bestatter und Psychologe hat Martin Prein einen einzigartigen Blick auf den toten Menschen. Für ihn gibt es kein „Richtig oder Falsch“ im Umgang mit dem Tod. Empathisch, gewürzt mit Humor, gibt er Hinterbliebenen das Rüstzeug, ihre Handlungsmacht zu wahren, und unterstützt alle anderen darin, für Trauernde trotz eigener Unsicherheiten da zu sein. Mit einem Praxisteil, der die wichtigsten rechtlichen Fragen klärt, sowie hilfreichen Kontaktadressen für Hinterbliebene.

 

Styria Verlag

 

Kind und Tod, Bücherkatalog 2018

Angelika Hunger und Annelore Enge

 

Eine Zusammenfassung von Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern sowie eine kleine Auswahl von Berichten und Ratgebern

 

www.kindundtod.de

Leb wohl, lieber Dachs

Susan Varley, Annette Betz

7. Auflage

Verlag Ueberreuter 2018

 

Jedes Tier kannte und liebte den alten Dachs: Er war immer zur Stelle gewesen, wenn jemand ihn brauchte. Nun ist der Dachs nicht mehr da – doch die schönen Erinnerungen an die Zeit, als er noch lebte, helfen seinen Freunden, den Tod zu akzeptieren und die Traurigkeit zu überwinden. Jedes Tier tut das auf seine eigene Art – und die Erinnerungen bleiben für immer …

 

Verlag Ueberreuter

Aufgeben tut man einen Brief

Susanne Wilfling, Christina Hummel

Edition Tandem, 2009

 

Eine Mut machende Geschichte gegen Krebs.

 

Edition Tandem

Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

Martina Baumbach, Verena Körting

Verlag Gabriel, 2014

 

Lilli liebt ihren Opa über alles. Mit ihm kann sie stundenlang auf der Schaukel sitzen und Wolken gucken – niemand entdeckt darin so schöne Figuren wie er. Doch jetzt ist Opa tot und niemand kann Lilli sagen, wohin er gegangen ist. Lilli ist wütend, schließlich hatten Opa und sie noch so viel zusammen vor. Erst allmählich versteht Lilli, dass Opa nie mehr zurückkommen wird. Traurig nimmt sie auf der Beerdigung Abschied. Eins weiß sie jedoch ganz sicher: Sie wird Opa niemals vergessen, auch wenn er beim Wolkengucken nicht mehr neben ihr sitzt. Ein tröstliches Bilderbuch über den Verlust des Opas.

 

Verlag Gabriel

Über das Sterben. Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen.

Gian Domenico Borasio

11. Auflage 2013

Verlag C.H.Beck

 

Am Anfang des Buches steht ein ungewohnter Gedanke: Geburt und Tod haben viel gemeinsam, beides sind Ereignisse, für die die Natur bestimmte Programme vorgesehen hat. Sie laufen dann am besten ab, wenn sie möglichst wenig gestört werden. Palliativbetreuung und Sterbebegleitung, wie Borasio sie versteht, sind deshalb viel mehr als medizinische Symptomkontrolle. Vor allem leben sie von der Kommunikation, dem Gespräch zwischen allen Beteiligten, das die medizinische, psychosoziale und spirituelle Betreuung erst möglich macht. Sachlich informierend und argumentierend, setzt sich Borasio aber auch mit dem schwierigen Thema «Sterbehilfe» und mit Mythos und Realität der Palliativ- und Hospizarbeit auseinander.

 

Verlag C.H.Beck